Die Deutsche Bahn will moderner werden. Im Rahmen dessen verteilten sie einen Grossauftrag an ABB.
ABB E Mobilitätsgeschäft
Das Logo der ABB. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Technologiekonzern ABB erhielt einen Auftrag der Deutschen Bahn.
  • Der Auftrag findet im Rahmen eines Modernisierungsprogrammes statt.
  • 76 Triebköpfe werden mit energieeffizienten IGBT-Traktionsumrichtern ausgestattet.

Der Technologiekonzern ABB hat einen Auftrag an Land gezogen. Dieser kommt von der Deutschen Bahn und dient der Modernisierung der Intercity-Express-Züge (ICE) der ersten Generation.

Im Rahmen eines umfassenden Modernisierungsprogramms werden 76 Triebköpfe mit energieeffizienten IGBT-Traktionsumrichtern (Insulated Gate Bipolar Transistors) von ABB ausgestattet, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Dadurch soll die Leistungselektronik aus dem 90er-Jahren auf den neuesten Stand gebracht werden, was wiederum die Lebensdauer der ICE-Züge für weitere zehn Jahr verlängert.

Angaben zu finanziellen Details des Auftrags werden keine gemacht. Verbucht wurde er allerdings bereits im zurückliegenden dritten Quartal 2021, über das vor einer Woche berichtet wurde.

Mehr zum Thema:

ABB Deutsche Bahn Bahn