Massnahmen-Gegner demonstrieren am Mittwoch-Nachmittag gegen die Masken-Pflicht an Schulen. Auch Kinder sind mit dabei.
zürich demo
In Zürich protestieren hunderte gegen die Maskenpflicht an den Schulen. - Nau.ch/Aydemir Hüseyin

Das Wichtigste in Kürze

  • Am dem 1. Dezember müssen Schüler ab der 4. Klasse im Kanton Zürich eine Maske tragen.
  • Am Mittwoch versammeln sich in Zürich deshalb die Menschen zu einer Demo.
  • Rund 400 Menschen nehmen am Protestzug teil.

Ab heute Mittwoch müssen die Schüler ab der 4. Klasse im Kanton Zürich eine Maske tragen. Nicht alle zeigen sich mit dieser Massnahme einverstanden: Die Eltern-Vereinigung Kanton Zürich rief zu einer Demo auf. Diese wurde bewilligt.

Der Protestmarsch an der Corona-Demo in Zürich. - Nau.ch/Aydemir Hüseyin

Die Demo startete um 14.30 Uhr. Bereits zuvor versammeln sich einige Menschen am Treffpunkt, dem Walcheplatz in Zürich. Die Polizei war ebenfalls bereits vor Ort.

Auch Freiheitstrychler an Corona-Demo

Zu Beginn der Demo befinden sich rund 200 bis 300 Menschen auf dem Platz. Darunter befinden sich auch viele Kinder. Hinzu kommen Dutzende Freiheitstrychler.

demo zürich
Auch die Freiheitstrychler sind an der Demo in Zürich.
demo zürich
Die Banner und Schilder fordern Bildung für alle.
demo
Die Freiheitstrychler an der Demo gegen Maskenpflicht an den Zürcher Schulen.
demo zürich
«Bildung für Alle!» – der Hauptbanner der Demo in Zürich.
demo zürich
Der Protestmarsch in Zürich gegen die Maskenpflicht in den Schulen.
demo zürich
Auch die Polizei ist vor Ort an der Demo in Zürich.

Nach der Versammlung auf dem Walcheplatz machen sich rund 400 Menschen zum Protestmarsch Richtung Rathaus auf. An vorderster Front der Banner: «Bildung für Alle! Ohne QR-Code». Die Polizei begleitet den Protestmarsch.

Protestmarsch kommt am Rathausplatz an

Kurz nach 15 Uhr kommt die Demo am Rathausplatz an. Dort beginnen nun die Reden. Um 16 Uhr soll sich die Demo dann auflösen.

In Zürich findet ein Protestmarsch gegen die Maskenpflicht an den Schulen statt. - Nau.ch/Aydemir Hüseyin

Der Flyer kündigte bereits an, dass es sich um einen friedlichern Protestmarsch handeln soll. Auch sollen «viele betroffene Kinder anwesend sein».

Mehr zum Thema:

Coronavirus