Ein Schwimmer ist am Sonntagabend kurz nach 20.30 Uhr im Obersee ertrunken.
Für einen 26-jährigen Schwimmer kam am Sonntag jegliche Hilfe zu spät. (Archivbild)
Für einen 26-jährigen Schwimmer kam am Sonntag jegliche Hilfe zu spät. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Obersee bei Tuggen SZ ist am Sonntagabend ein Schwimmer (†26) ertrunken.
  • Passanten beobachteten, wie der Mann ab- aber nicht mehr auftauchte.
  • Kurz zuvor sank nur wenig weit entfernt bei Nuolen SZ zudem ein Motorboot.

Passanten beobachteten, wie der 26-Jährige vor der Bätzimatt in Tuggen SZ ab- und nicht mehr auftauchte und schlugen Alarm. Die Rettungskräfte konnten den Mann zwar rasch finden und bergen, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte.

Trotz Reanimation sei aber jede Hilfe zu spät gekommen.

Kurz davor war es ebenfalls auf dem Obersee, diesmal bei Nuolen SZ, zu einem Einsatz des Seerettungsdiensts Schmerikon SG und der Kantonspolizei St. Gallen gekommen. Um 20.20 Uhr bemerkte eine Schiffsführerin, dass ihr Motorboot zu sinken begann. Die Einsatzkräfte brachten die sieben Passagiere in Sicherheit und konnten verhindern, dass das Boot vollständig sank. Sie schleppten es nach Schmerikon ab.

Gemäss ersten Erkenntnissen kollidierte das Boot während der Fahrt mit einem harten Gegenstand und schlug leck.