Am Donnerstag kollidierten zwischen Winterthur und Brütten zwei Autos. Die beteiligten Personen blieben unverletzt.
Zwischen Winterthur und Brütten kam es am Donnerstag zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. - Nau.ch/ Drone-Air-Media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwischen Winterthur und Brütten musste am Donnerstag die Strasse gesperrt werden.
  • Zwei Autos kollidierten auf der Steigerstrasse, niemand wurde verletzt.

Am Donnerstag, kurz nach dem Mittag, kollidierten auf der Steigerstrasse zwischen Winterthur ZH und Brütten ZH zwei Autos. Die beiden Lenker, ein 24-Jähriger und ein 48-jähriger Schweizer, blieben beim Unfall unverletzt. Auch die Beifahrerin des 24-Jährigen blieb unverletzt. An den beiden Autos entstand grosser Sachschaden, wie die Stadtpolizei Winterhur in einer Medienmitteilung schreibt.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Stadtpolizei Winterthur untersucht. Gemäss ersten Erkenntnissen verlor der 24-jährige Fahrer in einer Rechtskurve aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem Auto des 48-Jährigen.

Die Steigerstrasse musste jedoch für den gesamten Verkehr für mehrere Stunden gesperrt werden.

Mehr zum Thema:

Sachschaden