Heute Sonntagmorgen hat die Polizei in einer Solothurner Wohnung zwei verletzte Personen aufgefunden. Offenbar war es zu einem Streit gekommen.
Kantonspolizei Solothurn
Das Logo der Kantonspolizei Solothurn. - Keystone

Am Sonntag fand die Kantonspolizei Solothurn eine schwerverletzte Frau in einer Solothurner Wohnung auf. Auch ein leicht verletzter Mann war vor Ort. Kurz nach 2.45 Uhr war ein Notruf aus dem Segetzquartier eingegangen.

Aufgrund der angetroffenen Situation und ersten Ermittlungen ist von einer tätlichen Auseinandersetzung innerhalb der Wohnung auszugehen. Das teilt die Kantonspolizei am Sonntag mit.

Umgehend wurden weitere Einsatzkräfte aufgeboten. Die Frau musste aufgrund ihrer schweren Verletzungen mit einem Rettungshelikopter der Rettungsflugwacht Rega in ein Spital geflogen werden.

Der leicht verletzte mutmassliche Täter konnte vor Ort angehalten werden. Die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn und die Kantonspolizei Solothurn haben umgehend Ermittlungen zum Tatablauf und den Hintergründen aufgenommen.

Das Wichtigste in Kürze

  • In Solothurn ist es zu einem Streit zwischen einer Frau und einem Mann gekommen.
  • Die Frau erlitt schwere Verletzungen und musste ins Spital geflogen werden.
  • Der leicht verletzte mutmassliche Täter wurde vor Ort angehalten.

Mehr zum Thema:

Rega