Die Berner Kantonspolizei hat am Dienstag in Konolfingen eine professionell betriebene Indoor-Hanfanlage ausgehoben und sieben Personen angehalten.
Hanfpflanzen
Die Hanfpflanzen wurden sichergestellt. - Zuger Polizei

Die Berner Kantonspolizei hat am Dienstag in Konolfingen eine professionell betriebene Indoor-Hanfanlage ausgehoben und sieben Personen angehalten.

Mehrere tausend Hanfpflanzen sowie mehrere Dutzend Kilogramm geerntetes Cannabis wurden sichergestellt, wie die Regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Freitag mitteilten. Die illegale Hanfanlage war auf mehrere Räume in einem Gebäude an der Niesenstrasse verteilt. In den Räumen befanden sich auch Sanitäranlagen und Schlafmöglichkeiten.

Die sieben vor Ort angehaltenen Personen sind in Haft. Die Polizei klärt nun ihre genauen Rollen im Zusammenhang mit der Anlage. Die Männer sind zwischen 22 und 43 Jahre alt und werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

Die Plantage wurde inzwischen geräumt und de sichergestellten Pflanzen vernichtet. Weitere Ermittlungen laufen.

Mehr zum Thema:

Cannabis Haft Konolfingen