Am Samstag wurden in Basel-Land mehrere Jugendliche festgenommen. Zuvor lieferten sich die Teenies eine spektakuläre Verfolgungsfahrt mit der Polizei.
Arisdorf
Die Unfallstelle in Arisdorf BL. - Polizei Basel-Landschaft

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Baselbieter Gemeinde Arisdorf musste die Polizei fünf Jugendliche festnehmen.
  • Diese waren in einem mutmasslich gestohlenen Auto unterwegs.
  • Vor den Festnahmen brauchte es allerdings eine wilde Verfolgungsjagd.

Spektakuläre Szenen in Arisdorf BL: Wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilt, konnten am vergangenen Samstag fünf Jugendliche festgenommen werden. Dies, nachdem eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in einer Kollision geendet hatte.

Die Polizei sei kurz nach 18 Uhr darauf hingewiesen worden, dass ein möglicherweise gestohlener Wagen auf der A3 unterwegs war. Etwa um 19 Uhr wurde das Auto nach Angaben der Polizei dann auf der A2 gesichtet.

Drei Personen leicht verletzt

Als die Polizisten die Verfolgung aufnahmen, verliessen die Teenies bei Arisdorf die Autobahn. Die Polizei Basel-Land schreibt: «Unmittelbar nach der Ausfahrt konnte der flüchtende Personenwagen nach einer Streifkollision mit einem Patrouillenfahrzeug gestoppt werden.»

Bei der Kollision seien einer der Teenies und zwei Polizeikräfte leicht verletzt worden, heisst es.

Jugendliche ergreifen nach Kollision die Flucht

Nach der Kollision haben die Jugendlichen zu Fuss die Flucht ergriffen und sich im Gelände versteckt. Mithilfe einer Fahndungsaktion konnten schliesslich fünf Jugendliche ausfindig gemacht werden. Es handle sich um drei Schweizer (15, 18 und 20), einen Iraner (19) sowie einen Brasilianer (15), so die Polizei weiter.

Nun sind laut der Polizei Basel-Land Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen worden.

Mehr zum Thema:

Autobahn A2 A3