In Emmenbrücke in Luzern starb ein älteres Ehepaar bei einem Unfall. Eine 78-Jährige und ein 79-Jähriger fielen aus dem Fenster ihrer Wohnung.
fenster
Der Blick auf Fenster eines Wohnhauses. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein älteres Ehepaar ist bei einem Unfall ums Leben gekommen.
  • Die 78- respektive 79-Jährigen fielen aus dem Fenster ihres Wohnhauses.
  • Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Bei einem Sturz aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Emmenbrücke LU sind ein Mann und eine Frau ums Leben gekommen. Die Polizei geht beim Tod der beiden 78- respektive 79-Jährigen von einem Unfall aus.

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Samstag, wie der Regional-TV-Sender Tele 1 berichtete. Die Luzerner Polizei bestätigte am Donnerstag der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage den Tod des Rentnerpaares.

Unfallhergang unklar

Die Leichen wurden den Angaben zufolge am Samstag kurz nach 8 Uhr vor dem Haus aufgefunden. Reanimationsversuche durch den Rettungsdienst blieben erfolglos. In der Wohnung der beiden im dritten Stock stand vor dem offenen Fenster ein Tritthocker.

Der Unfallhergang war zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Tele 1 berichtete, der Rentner habe bei Arbeiten am Fenster das Gleichgewicht verloren. Seine Frau habe ihn zurückhalten wollen, dabei seien beide in die Tiefe gestürzt.

Mehr zum Thema:

Rentner Tod