Das heisse Wetter hat in Portugal zu grossen Waldbränden geführt. Über 10'000 Hektar sind bereits zerstört worden, darunter Teile eines Luxus-Resorts.
Wetter
Ein Feuerwehrmann beobachtet das Feuer in der portugiesischen Region Algarve. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Portugal toben mehrere Waldbrände.
  • Die Flammen greifen auch auf Gebäude und ein Luxus-Resort über.
  • Über 800 Menschen mussten bereits evakuiert werden, 160 wurden verletzt.

Die Hitzewelle, unter der gerade ganz Europa leidet, trifft den Süden des Kontinents am heftigsten: Spanien, Portugal, Kroatien, Griechenland und die Türkei kämpfen mit Temperaturen von bis zu 47 Grad und grossen Waldbränden.

In Portugal brennt es auch in der südlichen Region Algarve, die bei Touristen sehr beliebt ist. Ebenfalls betroffen ist das Luxus-Resort Quinta do Lago mit mehreren Millionen-Villen. Laut der «Dailymail» sollen Promis wie Roman Abramowitsch, John Terry und Steven Gerrard dort Luxus-Anwesen besitzen.

Auf Videos auf Twitter sind meterhohe Flammen zu sehen. Der Golfplatz, unzählige Häuser und Autos wurden zerstört, Touristen flüchten vor dem Feuer. Ein lokaler Bauer spricht von Flammen, die «wie der Teufel aussehen». Er musste sich ein nasses Handtuch um den Kopf wickeln, um mit der Hitze und dem Rauch klarzukommen.

Tausende Feuerwehrleute und Freiwillige kämpfen gegen die Waldbrände in Portugal und werden von Löschhelikoptern unterstützt. Bereits rund 10'000 Hektar Fläche und 30 Häuser wurden zerstört, über 800 Personen evakuiert. Der Zivilschutz berichtet von bislang rund 160 verletzten Personen, einige davon schwer.

Wetter
Ein Bagger kämpft gegen einen Waldbrand in Algarve. Portugal leidet unter dem heissen Wetter. - Keystone

Das Wetter wird auch in den nächsten Tagen kaum besser: Die prognostizierten Temperaturen sind weiterhin sehr hoch, Regen wird nicht erwartet.

Fliegen Sie diesen Sommer in die Ferien?

Mehr zum Thema:

Steven Gerrard Zivilschutz Twitter Promis Feuer Wetter Waldbrand