Eigentlich waren die rund 80 Polizisten wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung angerückt.
Violinen
Violinen - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • 77-jährige Mutter von Beschuldigtem verwahrte gestohlenes Instrument auf.

Also sie mehrere Wohnungen in Berlin durchsichten, fanden die Beamten eine gestohlene Geige mit einem Wert von rund 275.000 Euro. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, beschlagnahmten die Beamten zudem unter anderem drei Kilogramm Drogen. Der 23-jährige mutmassliche Besitzer wurde vorläufig festgenommen.

Das Verfahren wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung richtete sich gegen einen 44-Jährigen sowie vier weitere Männern im Alter zwischen 22 und 33 Jahren. Das Instrument fanden die Ermittler in der Kreuzberger Wohnung der 77-jährigen Mutter des 44-jährigen Beschuldigten.

Das Instrument des Geigenbauers Nicolaus Gagliani aus dem Jahr 1761 war demnach im März 2019 in der Berliner Hochschule für Musik «Hanns Eisler» gestohlen worden. Dem Dieb dürfte der Wert der Geige laut Polizei nicht bewusst gewesen sein, denn er soll diese für lediglich 200 Euro an den 44-Jährigen verkauft haben.

Gegen diesen wie auch seine Mutter, die das Instrument verwahrte, wurden Ermittlungen wegen Hehlerei beziehungsweise Begünstigung aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Mutter Drogen Euro