In Deutschland dürfen Lebensmittel nicht ohne Erlaubnis mit Vitamin D angereichert werden. Die meisten Hersteller halten sich jedoch nicht an die Regel.
Vitamin D Lebensmittel
Vitamin D ist in vielen Lebensmitteln verboten. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Um Lebensmittel mit Vitamin D anzureichern, braucht es in Deutschland eine Bewilligung.
  • Viele Hersteller halten sich jedoch nicht an die Regeln.
  • Dies ergeben Resultate einer Marktstichprobe der Verbraucherzentralen.

Um Lebensmittel mit Vitamin D anzureichern braucht es in Deutschland eine Bewilligung. Erhalten die Hersteller keine Bewilligung, so herrscht für sie ein Verbot. Viele missachten jedoch die Regel, wie «Food Monitor» schreibt.

Nur in Margarinen und Streichfetten ist der Zusatz von Vitamin D zugelassen. Für die restlichen Lebensmittelgruppen braucht es eine Genehmigung. Einige Lebensmittel können auch durch UV-Bestrahlung mit der Vitamine angereichert werden. Dies gilt zum Beispiel bei Milch und Pilzen.

Produkte oft ohne Erlaubnis mit Vitamin D angereichert

Resultate einer Marktstichprobe der Verbraucherzentralen ergaben, dass Hersteller ihre Produkte ohne Erlaubnis mit Vitamin D anreichern. Bei der Probe wurden 112 Produkte untersucht. Dabei hatten 61 Prozent, also 68 Produkte keine Erlaubnis.

Mehr zum Thema:

Lebensmittel Vitamin