Die ukrainische Armee hat eigenen Angaben zufolge russische Truppen bei der südukrainischen Grossstadt Krywyj Rih zurückgedrängt.
wladimir putin ukraine konflikt
Ukraine Konflikt: Ein Panzer der ukrainischen Armee (Archiv). - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut eigenen Angaben drängt die Ukraine Russland bei Krywyj Rih zurück.
  • Krywyj Rih ist die Heimatstadt von Präsident Wolodymyr Selenskyj.

«Die Besatzer befinden sich nicht näher als 40 Kilometer von der Stadt entfernt», sagte der Chef der Militärverwaltung der Stadt, Olexander Wilkul, in einer am Dienstag bei Facebook veröffentlichten Videobotschaft.

Teils hätten sich russische Einheiten über die Grenze des Gebiets Dnipropetrowsk ins benachbarte Cherson zurückgezogen. Die Angaben liessen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen.

Krywyj Rih ist die Heimatstadt von Präsident Wolodymyr Selenskyj. Vor dem Krieg lebten dort etwa 600 000 Menschen. Zwischenzeitlich seien die Russen bis etwa zehn Kilometer an die Industriestadt herangekommen, hiess es von ukrainischer Seite.

Zuvor hatte die ukrainische Armee über mehrere Teilerfolge bei der Hauptstadt Kiew und im Gebiet Charkiw informiert.

Mehr zum Thema:

Facebook Krieg Schweizer Armee