Im Fall Epstein wurden neue Gerichtsakten veröffentlicht. Darin wird Prinz Andrew, Duke of York, beschuldigt, eine Frau begrapscht zu haben.
Prinz Andrew Prinz Charles
Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Die Queen mit ihren beiden Söhnen Prinz Charles (l.) und Prinz Andrew. - Chris Jackson/Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch neu veröffentlichte Gerichtsakten wird Prinz Andrew in den Fall Epstein involviert.
  • Er soll in Epsteins Villa eine Frau begrapscht haben.

Der Fall Jeffrey Epstein leitet die Richter dazu an, eine immense Anzahl an juristische Unterlagen zu untersuchen. Einige dieser Unterlagen sind inzwischen auch öffentlich zugänglich.

In einer dieser Unterlagen wird Prinz Andrew, Duke of York, beschuldigt, einer jungen Frau an die Brust gefasst zu haben. Der Vorfall habe sich in Epsteins Villa ereignet.

Prinz Andrew, Duke of York, durch Aussagen belastet

Zwei junge Frauen belasten mit ihren Aussagen Prinz Andrew: Virginia Giuffre und Johanna Sjoberg. Giuffre sagte im Rahmen einer Klage gegen die Britin Gishlain Maxwell im Jahr 2015 aus. Demnach soll Epstein sie zu sexuellen Begegnungen mit Prinz Andrew gezwungen haben.

Prinz Andrew Jeffrey Epstein
Prinz Andrew, die damals minderjährige Virginia Giuffre und Ghislaine Maxwell (v. l. n. r.). - Gerichtsdokumente

Sjoberg behauptet, sie sei auf Andrews Schoss gesessen, um ein Foto zu machen. Giuffre sei damals ebenfalls anwesend gewesen. Dabei habe Prinz Andrew, Duke of York, ihr an die Brust gefasst.

In einem offiziellen Statement aus dem Buckingham Palast wurden damals alle Vorwürfe als kategorisch falsch zurückgewiesen.

Mehr zum Thema:

Prinz Andrew Klage