Die Verkündung der diesjährigen Nobelpreisträger wird am Montag mit der Bekanntgabe in der Kategorie Medizin eingeläutet. Frühestens um 11.30 Uhr wird die Nobelversammlung des Karolinska-Instituts in Stockholm offenbaren, wem sie in diesem Jahr den Nobelpreis in Physiologie oder Medizin verleiht. Im vergangenen Jahr hatten ihn die Forscher David Julius und Ardem Patapoutian erhalten, die Entdecker von Zellrezeptoren, über die Menschen die Temperatur und Berührungen wahrnehmen. Alle Nobelpreise sind in diesem Jahr erneut mit zehn Millionen schwedischen Kronen pro Kategorie dotiert. Umgerechnet sind das derzeit knapp 920 000 Euro.
Nobelpreis-Medaille
Nobelpreis-Medaille - POOL/AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Medizin-Nobelpreis stellt Anfang Oktober traditionell den Auftakt der alljährlichen Bekanntgaben der wohl renommiertesten Auszeichnungen der Erde dar.

Am Dienstag und Mittwoch folgen die Nobelpreise in Physik und Chemie, am Donnerstag und Freitag diejenigen in Literatur und Frieden. Zum Abschluss wird am kommenden Montag der Preis für Wirtschaftswissenschaften bekannt gegeben, der jedoch nicht auf das Testament von Preisstifter und Dynamit-Erfinder Alfred Nobel (1833-1896) zurückgeht. Überreicht werden die Auszeichnungen an Nobels Todestag am 10. Dezember - der Friedensnobelpreis in Oslo, alle weiteren in Stockholm.

Mehr zum Thema:

FriedensnobelpreisNobelpreisChemieEuro