In den Niederlanden wurde ein riesiges Drogenlabor entdeckt. Die Polizei konnte einen 62-Jährigen vor Ort verhaften.
Drogen
Säcke voller synthetischer Drogen. (Symbolbild) - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Polizei in den Niederlanden hat ein grosses Drogenlabor entdeckt.
  • Täglich konnten rund 100 Kilo synthetischer Drogen hergestellt werden.
  • Es ist bereits zu einer Verhaftung gekommen, weitere können folgen.

Im Südosten der Niederlande, unweit der deutschen Grenze ist ein riesiges Drogenlabor entdeckt worden. Es handle sich möglicherweise um die grösste und professionellste Produktionsstätte für synthetische Drogen, die jemals in den Niederlanden entdeckt wurde. Dies erklärte die Polizei am Freitag.

Das Labor verfügte über eine Produktionskapazität von über 100 Kilo synthetischer Drogen pro Tag. Dies berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP unter Verweis auf Behördenangaben.

Das Labor befand sich in zwei miteinander verbundenen Lagerhäusern inmitten von Feldern im belgisch-deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Die Ermittler seien durch Informationen aus verschlüsselten Chat-Nachrichten darauf aufmerksam geworden, erklärte die Polizei. Demnach wurde ein 62-jähriger polnischer Staatsbürger vor Ort festgenommen. Weitere Festnahmen könnten folgen.

Mehr zum Thema:

Nachrichten Drogen Chat