Bei einem Schiffsunfall auf dem Main-Donau-Kanal bei Erlangen ist ein 37-Jähriger ums Leben gekommen.
Rettungsfahrzeug
Rettungsfahrzeug - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • 37-jähriges Besatzungsmitglied ins Wasser gefallen .

Der Mann stürzte am Mittwoch aus ungeklärter Ursache beim Verlassen des Motorschiffs und fiel ins Wasser, wie das Polizeipräsidium in Nürnberg am Donnerstag mitteilte. Zeugen bargen ihn aus dem Kanal. Da er nicht ansprechbar war, begannen die Retter sofort mit Wiederbelebungsmassnahmen.

Der Kapitän des Motorschiffs, der bereits wieder abgelegt hatte, begann daraufhin, das Schiff wieder an der Kaimauer anzulegen. Dabei wurde ein Bein des bewusstlosen 37-Jährigen eingequetscht. Der Mann, bei dem es sich um ein Besatzungsmitglied handelte, wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er kurze Zeit später verstarb. Zur Klärung der Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an.

Mehr zum Thema:

Wasser