Der rechtspopulistische Regierungschef Janez Jansa wird abgelöst. Nun wird der links-liberale Robert Golob zum neuen Ministerpräsidenten.
Robert Golob
Robert Golob wird der neue Ministerpräsident von Slowenien. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Slowenien wurde Robert Golob als neuer Ministerpräsident gewählt.
  • Er ersetzt somit den rechtspopulistischen Janez Jansa.

Das slowenische Parlament hat den Unternehmer und Quereinsteiger Robert Golob (55) zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Für den Chef der neuen links-liberalen Freiheitsbewegung (Gibanje svoboda) stimmten am Mittwochabend 54 der 90 Abgeordneten, wie Medien berichteten.

Robert Golob löst den rechtsnationalen Regierungschef Janez Jansa ab, der bei der Wahl am 24. April mit seiner Slowenischen Demokratischen Partei (SDS) unterlag. Golob wird in einer Koalition mit den Sozialdemokraten (SD) und der Linken (Levica) regieren.

Janez Jansa Robert Golob
Janez Jansa wurde in Slowenien abgewählt, Robert Golob wird nächster Ministerpräsident. - Keystone

Sein Kabinett werde sich an sozialer Gerechtigkeit, Solidarität und dem Aufbau einer wissensbasierten Gesellschaft orientieren. Das sagte er in seiner Rede unmittelbar vor der Abstimmung. Als erste Prioritäten bezeichnete er die Linderung der Nöte des Gesundheitswesens sowie die Eindämmung der steigenden Energie- und Lebensmittelpreise.

Vorgänger von Robert Golob war Verbündeter Viktor Orbans

Jansa hatte nur etwas mehr als zwei Jahre regiert. Die Macht hatte er im März 2020 infolge des Zerfalls der damaligen Mitte-Links-Koalition errungen. Der enge Verbündete des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban pflegte einen konfrontativen Regierungsstil.

Kritiker beschimpfte er oft unflätig über den Kurznachrichtendienst Twitter. Ähnlich wie Orban ging Jansa mit repressiven Massnahmen gegen die Justiz, Medien, Demonstranten und Zivilorganisationen vor.

Mehr zum Thema:

Regierungschef Viktor Orban Abstimmung Parlament Twitter Energie