Die Ukraine hat amerikanische Raketenwerfersysteme erhalten. Das Land ist mittlerweile abhängig von westlichen Waffenlieferungen.
ukraine-krieg waffenlieferung
Eine Waffenlieferung im Ukraine-Krieg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die USA hat der Ukraine Raketenwerfersysteme des Typs HIMARS gegeben.
  • Die Raketen dazu sollen eine Reichweite von 80 Kilometer haben.
  • Kiew ist inzwischen komplett abhängig von westlichen Waffenlieferungen.

Für den Kampf gegen die russischen Invasionstruppen hat die Ukraine US-Raketenwerfersysteme des Typs HIMARS erhalten. «Der Sommer wird heiss für die russischen Besatzer und für einige von ihnen der letzte.» Das schrieb Verteidigungsminister Olexij Resnikow am Donnerstag auf Twitter.

twitter
Der ukrainische Aussenminister bedankt sich für die Waffenlieferungen der USA. - Twitter / @oleksiireznikov

Der 55-Jährige dankte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin persönlich für die Lieferung. Kiew soll für die Systeme Raketen mit einer auf etwa 80 Kilometer begrenzten Reichweite erhalten.

Technisch sind auch Präzisionsraketen mit einer Reichweite von 500 Kilometern und damit das Erreichen von Zielen im russischen Hinterland möglich. Washington verzichtete jedoch vorerst darauf, um eine weitere Eskalation des Ende Februar vom Kreml gestarteten Krieges zu vermeiden.

Kiew ist aufgrund aufgebrauchter und zerstörter Reserven und mangels eigener Rüstungskapazitäten inzwischen völlig abhängig von westlichen Waffenlieferungen.

Mehr zum Thema:

Twitter Kreml