Traurige Szenen vor der sardinischen Küste: Ein Delfin hatte sich in einem Neon-Netz verfangen. Doch die italienische Küstenwache eilte zur Hilfe.
Delfin Wasser
Ein Delfin im Wasser. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die italienische Küstenwache vermeldet die Befreiung eines Delfins.
  • Das Säugetier hatte sich in einem Nylonnetz verfangen und konnte sich nicht befreien.

Einsatzkräfte der italienischen Küstenwache haben einen in Not geratenen Delfin im Mittelmeer gerettet. Das Säugetier hatte sich am Dienstag in einem Nylonnetz verfangen und konnte sich nicht mehr alleine befreien. Dies schrieb die Guardia Costiera am Mittwoch auf Twitter. Das Tier hing vor der Küste Sardiniens nahe der Insel-Hauptstadt Cagliari fest.

Zwei Taucher näherten sich dem zappelnden Delfin, wie ein Video der Küstenwache zeigte. Mit einem Netz versuchten sie und drei Männer auf einem Schlauchboot, den Delfin ruhig zu halten. Als sie die Fäden durchtrennt hatten, machte sich das Tier sofort auf und davon. Ob er sich verletzt hatte, war zunächst unklar.

Mehr zum Thema:

Twitter