Um seine Bevölkerung im Winter zu schützen, hat Grossbritannien die grösste Grippeimpfung seiner Geschichte angekündigt. Sie beginnt im September.
covid 19 grippeimpfung
Ein Arzt hält eine Spritze mit einer Grippeimpfung der Influenza-Saison 2020 / 2021 in der Hand. - sda - Keystone/ZB/Jens Kalaene

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Montag beendet Grossbritannien alle Corona-Massnahmen – trotz steigenden Zahlen.
  • Einen Corona-Rückschlag will das Land mit der weitreichendsten Grippeimpfung verhindern.
  • Ab September können sich über 35 Millionen Menschen kostenlos impfen lassen.

Mit der weitreichendsten Grippeschutzimpfung seiner Geschichte will Grossbritannien einen möglichen Corona-Rückschlag durch die Virensaison im Herbst verhindern. Mehr als 35 Millionen Menschen stehe von September an eine kostenlose Grippeschutzimpfung zur Verfügung. Das kündigte das Gesundheitsministerium in London am Samstag an.

«Wenn sich das Land nun dem normalen Leben nähert, müssen wir lernen, neben anderen Viren auch mit Corona zu leben.» Das sagte Ressortchef Sajid Javid. «Deshalb bieten wir Millionen weiteren Menschen die kostenlose Grippeimpfung an, um sie diesen Winter zu schützen.»

Erstmals Grippeimpfung für Kinder und Jugendliche

Erstmals bieten die Behörden allen Kindern und Jugendlichen auf weiterführenden Schulen eine Grippeschutzimpfung an. Ausserdem können auch alle Kinder im Alter von zwei und drei Jahren, Grundschüler, Schwangere und alle über 50 geimpft werden.

Vereinigtes Königreich Boris Johnson
Der Premierminister Grossbritanniens, Boris Johnson. (Archivbild) - Keystone

Das Ministerium betonte, Ziel sei, den Erfolg des vergangenen Jahres zu übertreffen. Damals waren gut 80 Prozent der über 65-Jährigen in England gegen Grippe geimpft worden. Das liege über dem Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von 75 Prozent.

An diesem Montag beendet England alle Corona-Restriktionen – trotz steigender Neuinfektionen. Die Regierung begründet den Schritt damit, dass nun ein guter Zeitpunkt sei. Mildes Wetter und die bevorstehenden Sommerferien seien bessere Umstände, als wenn die Lockerungen auf die Virensaison im Herbst träfen. Bisher haben gut zwei Drittel der Erwachsenen die für den vollen Schutz notwendigen zwei Impfungen gegen das Coronavirus erhalten.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Regierung Grippe Wetter Herbst