Die Brussels Airlines hat einen neuen Auftritt. Vor allem der Zeitpunkt der Investition wird kritisiert. Mitarbeitende der Lufthansa-Tochter protestieren.
Brussels Airlines
Ein Flugzeug der Brussels Airlines in neuem Design. - Brussels Airlines

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Brussels Airlines hat ein neues Logo.
  • Die Aktion sorgt für Aufsehen unter Mitarbeitenden.
  • Laut Airlines-Chef soll es der Start eines neuen Kapitels sein.

Gestern, Donnerstag, stellte Brussels Airlines am Flughafen in Brüssel das neue Design der Airline vor. Doch das Logo sorgt für grosse Diskussionen.

Die Lufthansa-Tochter will sich durch den neuen Auftritt von Konkurrenten Ryanair unterscheiden, wie «aerotelegraph» berichtet. «Brussels» ist nun viel grösser platziert als «airlines». Und das «b» am Heck wird durch verschiedene rote Punkte ersetzt.

Brussels Airlines
Brussels Airlines: Das Heck eines Flugzeugs in neuem Gewand. - Brussels Airlines

Das «neue Kapitel» der Brussels Airlines sorgt für Kritik

Brussel-Airlines-Chef Peter Gerber erklärt: «Mit dem Logo wollen wir ein neues Kapitel starten». Doch die Mitarbeitenden sehen die Sache etwas anders.

Die Angestellten der Lufthansa-Tochter kritisieren nicht nur das Aussehen, sondern vor allem den Zeitpunkt der Investition. Laut «aerotelegraph» versammelten sich einige vor der Pressekonferenz zum Protest. Die Mitarbeitenden sind aufgebracht. «Wir haben auf Teile unseres Gehalts verzichtet», erzählt ein Pilot der Brussels Airlines.

Es habe auch zahlreiche Kündigungen gegeben. Dass jetzt Geld für eine neue Marke ausgegeben wird, sorgt für Empörung.

Mehr zum Thema:

Flughafen Lufthansa Protest Ryanair Pilot Brussels Airlines