Der Bremer Filmpreis geht dieses Jahr an Aki Kaurismäki («Die andere Seite der Hoffnung»). Er wird für sein humoristisch-satirisches Gesamtwerk gewürdigt.
Aki Kaurismäki
Aki Kaurismäki erhält den Bremer Filmpreis. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der finnische Regisseur Aki Kaurismäki erhält den Bremer Filmpreis.
  • Der Regisseur wird für sein humoristisch-satirisches Gesamtwerk gewürdigt.

Der finnische Filmregisseur Aki Kaurismäki (65) ist mit dem Bremer Filmpreis ausgezeichnet worden.

Der Regisseur werde für sein humoristisch-satirisches Gesamtwerk gewürdigt. Dies teilte die Sparkasse Bremen und das Filmfest Bremen in der norddeutschen Stadt mit.

Die Verleihung des mit 5000 Euro dotierten Filmpreises erfolgte in Abwesenheit des Regisseurs am Donnerstagabend.

Die langsam erzählten Filme(«Toivon tuolla puolen», 2017) des Finnen zählen der Jury zufolge zu den Meilensteinen des europäischen Kinos. Deshalb wurden sie mit internationalen Auszeichnungen und Nominierungen gewürdigt.

Mehr zum Thema:

Euro