Im nordrhein-westfälischen Gütersloh hat eine 22-Jährige mit ihrem Auto die Fensterfront in einer Hauswand durchbrochen und einen dahinter sitzenden Bewohner vor sich hergeschoben.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • 65 Jahre alter Mann bei Unfall leicht verletzt.

Die Autofahrerin wollte am Montagabend eigentlich nur von einem Parkplatz vor einem Wohnhaus ausparken, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Aus zunächst unbekannten Gründen sei die Frau dabei mit ihrem Elektroauto in die gegenüberliegende Wand gefahren.

Das Fahrzeug durchbrach demnach die Fensterfront der Erdgeschosswohnung und schob einen dahinter sitzenden Mann «mehrere Meter durch den Raum». Der 65 Jahre alte Bewohner sei dabei leicht verletzt und zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht worden. An Auto und Haus sei ein hoher Sachschaden entstanden.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Elektroauto