Samsung lancierte mit der A-Reihe gleich fünf neue Geräte. Das Samsung Galaxy A32 5G liefert wie der Name verrät enorm günstiges 5G, aber sonst wird gespart.
Samsung Galaxy A32 5G
Das Samsung Galaxy A32 5G kommt in einem besonders minimalistischen Design. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Aus dem Hause Samsung gibt es seit dem 17. März neue Geräte der Galaxy A-Reihe.
  • Wir haben uns mit dem Galaxy A32 5G das günstigste der neuen Handys genauer angeschaut.
  • Das Gerät bietet zwar einen tiefen Preis, setzt aber auch tiefe Ansprüche voraus.

Samsung stellte kürzlich am «Awesome Upacked» eine ganze Reihe neuer Mittelklasse-Geräte vor. Preislich reiht sich dabei das Samsung Galaxy A32 5G mit einem Preisschild von 279 Franken zuunterst ein. Der tiefe Kostenpunkt für das Budget-Handy macht sich im zweiwöchigen Test bemerkbar – dafür gibt es aber 5G.

Das Samsung Galaxy A32 5G überzeugt optisch

Bei der Verarbeitung hat sich Samsung nichts nehmen lassen, das Gerät wirkt von der Optik und Haptik her beeindruckend. Die flache Glas-Vorderseite und Plastik-Rückseite sind hochwertig verarbeitet. Der seitliche Power-Button, welcher als Fingerabdruckscanner fungiert, ist dabei ein wahrer Traum. Beim weissen Modell ist besonders die Kameraanordnung auf der Rückseite optisch ansprechend.

Samsung Galaxy A32 5G
Trotzt Plastik auf der Rückseite wirkt das Gerät mit einem minimalistischen Design relativ hochwertig. - Nau.ch

Das Gerät ist etwa gleich gross und sogar etwas dicker als übliche Samsung-Flaggschiffe, was ruhig wieder zum Standard werden dürfte. Rein vom «in der Hand halten» fühlt sich das Galaxy A32 5G keinesfalls wie ein unter-300-Franken-Gerät an. Der Preis wird jedoch bemerkbar, sobald das Handy hochgefahren wird. Direkt fällt der Bildschirm mit 6,5 Zoll bei einer Auflösung von gerade mal HD+ auf.

Samsung Galaxy A32 5G
Die Bildschirmränder und die «Teardrop-Notch» sind bei dieser Preisklasse angemessen und stören nicht im Alltagsgebrauch. - Nau.ch

Mit den 720 x 1600 Pixeln schafft dieses Panel lediglich 269 Pixel pro Zoll (ppi). Dazu kommt, dass es sich um ein LCD-Screen handelt anstatt eines AMOLED-Panels. Es gibt also keinen Always On Screen und die Blickwinkelstabilität ist eher schlecht. Mit den maximal 60 Hertz bei der Bildwiederholrate ergibt sich hier ein klar zweitklassiges Display.

Die Leistung entspricht beim Galaxy A32 5G dem Preis

Mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, 128 GB Flashspeicher und einem Octa-Core-Prozessor gibt es hier genau das, was zu erwarten ist. Das Gerät läuft im Normalgebrauch nicht besonders schnell, fordert jedoch auch keine besondere Geduld. Wer viele Apps gleichzeitig öffnen oder intensive Programme ausführen möchte, benötigt jedoch ein anderes Gerät. Ganz ähnlich sieht es auch bei den Kameras auf dem Smartphone aus.

Kamera Galaxy A32 5G
Die Kamera des Samsung Galaxy A32 5G bietet nicht den besten Dynamikumfang...
Kamera Galaxy A32 5G
...und hat manchmal etwas Schwierigkeiten mit starken Farben...
Kamera Galaxy A32 5G
...bietet aber genügend scharfe Aufnahmen und...
Kamera Galaxy A32 5G
...sorgt mit etwas Kreativität für interessante Fotos...
Kamera Galaxy A32 5G
...wobei das Makroobjektiv nicht von schlechten Eltern ist.
Kamera Galaxy A32 5G
Fotos in der Nacht werden auch nur bei optimalen Lichtverhältnissen gut...
Kamera Galaxy A32 5G
...bei schwierigeren Situationen wird die Kamera schnell in die Knie gezwungen.

Verbaut sind ein 48-MP-Hauptsensor, ein 8-MP-Ultraweitwinkelobjektiv, ein 5-MP-Makro und ein 2-MP-Tiefensensor, wobei der Zoom komplett digital funktioniert. Die entstehenden Bilder sind nicht ganz so gut wie es die Zahlen vermuten lassen. Aufnahmen mit optimalen Lichtverhältnissen sind jedoch ansehnlich und reichen für Social Media aus. Gleiches lässt sich über die Selfiekamera sagen, welche mit 13 MP daherkommt.

Zoom Galaxy A32 5G
Das Ultra-Weitwinkelobjektiv sorgt zwar für spannende Bilder...
Zoom Galaxy A32 5G
...hat jedoch eine schwächere Farbwiedergabe als die Hauptkamera, welche...
Zoom Galaxy A32 5G
...einen zweifachen Zoom noch gerade so hinbekommt...
Zoom Galaxy A32 5G
...und der vierfache Zoom dient schon eher als Mittel zum Zweck, wobei...
Zoom Galaxy A32 5G
Fotos bei dem maximalen zehnfachen Zoom schon fast als abstrakte Kunst durchgehen.

Besser schlägt sich das Handy in Sachen Akku, welcher mit 5000 Milliamperstunden ordentlich Ausdauer hat. Nach einem Arbeitstag kann es vorkommen, dass das Gerät am Abend noch zu knapp 50 Prozent geladen ist. Dies ist insbesondere bei der Verwendung von 5G ein grosser Vorteil.

Dafür kann es nur per Kabel mit bis zu 15 Watt geladen werden. Das Netzteil und Kabel wird hier übrigens weiterhin mitgeliefert.

Fazit: 5G ist ein aussergewöhnlicher Schwerpunkt

Das Galaxy A32 5G beeindruckt optisch und haptisch. Jedoch ist der Schwerpunkt für das Gerät etwas aussergewöhnlich. Wer oft in der Nähe von 5G-Antennen ist und sein Handy als Hotspot verwendet, könnte diesem Gerät etwas abgewinnen. 5G-Geschwindigkeiten bei einem so tiefen Preis sind beachtenswert.

Jeder, der auf 5G verzichten kann, sollte sich aber die nicht-5G-Variante genauer ansehen: Das Galaxy A32. Für lediglich 20 Franken mehr, sprich 299 Franken, gibt es hier zwar kein 5G, jedoch durchs Band bessere Hardware. Leistungsfähigere Kameras und vor allem der AMOLED-Screen mit FHD+ und 90 Hz sollten das Gerät enorm aufwerten. Weshalb Samsung zwei so unterschiedliche Geräte mit demselben Namen verseht, ist mir nicht ganz schlüssig.

Es wird klar: Beim Galaxy A32 5G wird deutlich auf die 5G-Technologie gesetzt. Schade ist jedoch, dass Samsung dafür diverse Abstriche macht, um den Preis tief zu halten. Vor allem beim Bildschirm — was üblicherweise Samsungs Stärke ist — hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

Mehr zum Thema:

Samsung Galaxy Smartphone Franken Samsung Plastik Selfie Smart Gala A3 5G