Nicht nur der Kaffee kann am Montagmorgen als Wachmacher dienen: Eine Kuh stand im Garten eines Anwohners von Uster ZH.
Tilda
Die Kuh «Tilda» konnte wohlauf zurück zu ihrem Bauernhof gebracht werden. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Kuh stand heute Montag im Garten eines Anwohners von Uster.
  • Die Polizei konnte sie wohlauf zurück auf ihren Bauerhof bringen.

Herzig und bizarr zugleich: Die Stadtpolizei Uster muss am heutigen Montag eine verirrte Kuh zurück in ihren Stall bringen. Auf Twitter teilen sie ein Bild, auf dem das Tier friedlich vor einem Haus grast.

Ein Anrufer teilt den Behörden kurz nach 7 Uhr mit, dass eine Kuh in seinem Garten steht. Die Polizei berichtet, dass die Kuh als «Tilda» identifiziert werden konnte.

Anschliessend wird das Tier wohlauf zurück auf seinen Bauernhof gebracht. Die Weide, das eigentliche zu Hause von «Tilda», liegt sehr nahe am Anwesen des Anrufers.

Wie würden Sie reagieren, wenn sich eine Kuh in Ihren Garten verirrt?

Mehr zum Thema:

Twitter Kaffee