In der Wohnung eines Malaysiers hat die örtliche Polizei 58 Höschen und BHs gefunden. Nun droht dem jungen Mann eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr.
Unterwäsche Unterhosen
Unterhosen hängen an einer Wäscheleine. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Einem 23-jährigen Mann wird in Malaysia vorgeworfen, Frauenunterwäsche gestohlen zu haben.
  • Der Gerichtstermin ist für den 9. September festgelegt.

In der malaysischen Stadt Petaling Jaya wird einem jungen Mann ein kurioses Verbrechen zur Last gelegt. In der Wohnung des 23-Jährigen wurden 58 Exemplare Frauenunterwäsche sichergestellt – Herkunft unklar.

Der Kellner kann nicht belegen, von wo er die Höschen und BHs hat. Deshalb gehen die Behörden von einem Diebstahl aus. Wie die «Malay Mail» berichtet, droht ihm nun eine hohe Strafe.

Im Falle einer Verurteilung muss er mit bis zu einem Jahr Gefängnis rechnen. Dazu kommt eine mögliche Geldstrafe von umgerechnet bis zu 220 Franken. Der Gerichtstermin ist für den 9. September festgelegt.

Mehr zum Thema:

Franken Strafe