Nach Angaben des kubanischen staatlichen Pharmakonzerns Biocubafarma weist der Corona-Impfstoffkandidat eine Wirksamkeit von über 90 Prozent vor.
Corona-Impfung mit Abdala in Cienfuegos
Corona-Impfung mit Abdala in Cienfuegos - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut dem Hersteller liege die Wirksamkeit bei drei Impfdosen bei 92,28 Prozent.
  • Ein anderer kubanischer Impfstoff kommt auf eine Wirksamkeit von 62 Prozent.
  • Beide Impfstoffe sollen in Kürze in Kuba zugelassen werden.

Der in Kuba entwickelte Impfstoffkandidat Abdala hat nach Angaben des staatlichen Pharmakonzerns Biocubafarma eine Wirksamkeit von mehr als 90 Prozent gegen das Coronavirus. Bei drei Impfdosen liege die Wirksamkeit bei 92,28 Prozent, teilte das Unternehmen am Montag (Ortszeit) mit.

Ein zweiter kubanischer Impfstoffkandidat, das Präparat Soberana 2, hat nach Angaben des Herstellers Finlay nach zwei der vorgesehenen drei Impfdosen eine Wirksamkeit von 62 Prozent. Beide Impfstoffe sollen in Kürze in Kuba zugelassen werden. Sie wären damit die ersten in Südamerika entwickelten und hergestellten Corona-Impfstoffe, die auf den Markt kommen.

Noch vor Abschluss der klinischen Tests hatten die Behörden in Havanna und mehreren Provinzen Mitte Mai damit begonnen, Soberana 02 und Abdala zur Impfung gegen das Coronavirus einzusetzen. Bis August sollen nach den Plänen der Regierung 70 Prozent der Menschen auf der Karibikinsel geimpft sein.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Regierung