Nach der Razzia bei Zeitung «Apple Daily» in Hongkong sind Chefredakteur Ryan Law und Geschäftsführer Cheung Kim-hung am Samstag vor Gericht erschienen.
Hongkong
Ein Unterstützer von Apple Daily zeigt das Titelbild der «Apple Daily», das den politischen Prozess gegen die Führungskräfte der Zeitung zeigt. (Archivbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstag waren fünf führende Mitarbeiter von «Apple Daily» festgenommen worden.
  • Ryan Law und Cheung Kim-hung sind am Samstag vor Gericht erschienen.
  • Dutzende Unterstützer der beiden regierungskritischen Journalisten standen Schlange.

Nach der Razziar Zeitung «Apple Daily» sind Chefredakteur Ryan Law und Geschäftsführer Cheung Kim-hung am Samstag vor Gericht erschienen. Dutzende Unterstützer der beiden regierungskritischen Journalisten standen Schlange in Hongkong.

Am Donnerstag waren bei einem Polizeieinsatz mit mehr als 500 Beamten insgesamt fünf führende Mitarbeiter von «Apple Daily» festgenommen worden. Die Behörden in der chinesischen Sonderverwaltungszone erklärten, die Zeitung habe zu Sanktionen gegen Hongkong und die Führung in Peking aufgerufen.

Von den fünf Festgenommenen wurden Law und Cheung am Freitag offiziell beschuldigt. Ihnen werden «geheime Absprachen mit einem anderen Land oder externen Elementen mit dem Ziel der Gefährdung der nationalen Sicherheit» vorgeworfen. Die übrigen drei Verdächtigen wurden gegen Kaution freigelassen.

Mehr zum Thema:

Schlange Razzia Apple Hongkong Gericht