Erneut stand der Gazastreifen unter israelischem Beschuss. Nur wenige Stunden zuvor erfolgte ein Raketenangriff aus dem umkämpften Gebiet.
Gazastreifen
Eine Rauchwolke nach einem Luftangriff auf den Gazastreifen. (Symbolbild) - AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Israel stellt Ziele im Gazastreifen erneut unter Beschuss.
  • Der Angriff gilt als Gegenreaktion auf abgefeuerte Raketen der Gegenseite.
  • Zurzeit ist noch unklar, welche Gruppierung hinter dem ursprünglichen Angriff steckt.

In der Nacht auf Sonntag wurde der Gazastreifen erneut von dem israelischen Militär attackiert. Israelische Medienberichte führen den Angriff bislang nicht weiter aus. Nur wenige Stunden zuvor wurden aus dem Krisengebiet Raketen auf das israelische Grenzgebiet abgefeuert.

Wer den Angriff auf den Süden Israels ausgeübt hat, bleibt zunächst ungeklärt. Anfang November war es bereits zu einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen auf Israel gekommen.

Gazastreifen
Aus dem Gazastreifen fliegen Raketen auf Israel. (Archivbild) - AFP

In der Nacht zum Donnerstag wurden bei einem israelischen Militäreinsatz im Westjordanland zwei Mitglieder der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad getötet. Der Islamische Dschihad ist besonders im Gazastreifen aktiv und verübt von dort aus immer wieder Raketenangriffe.

Mehr zum Thema:

WestjordanlandDschihad