Auch in Australien wurde nun ein Fall von Affenpocken identifiziert. Erkrankt ist ein Mann, der kürzlich aus Grossbritannien zurückgekehrt ist.
Affenpocken
Zuletzt gab es mehrere Fälle von Affenpocken. (Symbolbild) - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • In Europa mehren sich derzeit die Fälle von Affenpocken.
  • Auch Australien meldet nun die erste Infektion.
  • Der Betroffene befindet sich in Isolation.

In Australien ist ein erster Fall von Affenpocken nachgewiesen worden. Die Infektion wurde bei einem etwa 30 Jahre alten Mann bestätigt, der kürzlich aus Grossbritannien zurückgekehrt war, wie die Gesundheitsbehörde des Bundesstaates Victoria am Freitag in Melbourne mitteilte.

Der Mann habe bereits vor seiner Rückreise milde Symptome entwickelt und direkt nach seiner Ankunft am 16. Mai den Arzt aufgesucht. Er befinde sich in einem Krankenhaus in Isolation, seine Kontakte würden nun ermittelt.

Die elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt ein Affenpockenvirus.
Die elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt ein Affenpockenvirus. - Cynthia S. Goldsmith/CDC via AP/dpa

Aus dem benachbarten Bundesstaat New South Wales wurde derweil ein Affenpocken-Verdachtsfall gemeldet. Es handele sich um einen etwa 40-jährigen Mann, der vor kurzem aus Europa nach Sydney zurückgekehrt sei, teilte die dortige Gesundheitsbehörde mit. Auch er habe milde Symptome und sei in häuslicher Isolation. Ein Testergebnis stehe noch aus.

Immer mehr Länder melden Fälle

Infektionen mit dem Virus werden mittlerweile aus immer mehr Ländern gemeldet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief zu einer Nachverfolgung aller Kontakte der Betroffenen auf. Die Virus-Erkrankung verursacht nach Angaben der britischen Gesundheitsbehörde UK Health Security Agency (UKHSA) meist nur milde Symptome, kann aber auch schwere Verläufe nach sich ziehen. Ansteckend seien nur symptomatisch Erkrankte bei engem Kontakt.

Machen Sie sich Sorgen wegen der Affenpocken-Fälle in Europa?

Die Krankheit trägt den Namen Affenpocken, nachdem der Erreger 1958 erstmals bei Affen in einem dänischen Labor nachgewiesen wurde. Fachleute vermuten allerdings, dass das Virus eigentlich in Hörnchen und Nagetieren zirkuliert, Affen - und Menschen - gelten als sogenannte Fehlwirte.

Mehr zum Thema:

Affen Arzt