Bei einem US-Luftangriff in Afghanistan sind nach Angaben des US-Militärs zwei ranghohe Vertreter der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet worden.
ARCHIV - Die USA haben mit einem Vergeltungsangriff auf den tödlichen Terroranschlag in Kabul reagiert und einen örtlichen Ableger der Terrormiliz IS attackiert. Es ist nicht bekannt, mit welchem Typ Drohne der Luftschlag erfolgt ist. Foto: Massoud Hossaini/MH/AP/dpa
ARCHIV - Die USA haben mit einem Vergeltungsangriff auf den tödlichen Terroranschlag in Kabul reagiert und einen örtlichen Ableger der Terrormiliz IS attackiert. Es ist nicht bekannt, mit welchem Typ Drohne der Luftschlag erfolgt ist. Foto: Massoud Hossaini/MH/AP/dpa - sda - Keystone/MH/AP/Massoud Hossaini

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem US-Luftangriff in Afghanistan sollen zwei IS-Vertreter getötet worden sein.
  • Dies teilt das amerikanische Verteidigungsministerium mit.

Bei einem US-Luftangriff in Afghanistan sind nach Angaben des US-Militärs zwei ranghohe Vertreter des örtlichen Ablegers der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet worden. Ein weiterer sei verletzt worden, erklärte Generalmajor William Taylor am Samstag im US-Verteidigungsministerium.

Nach dem unbemannten Luftangriff in der Provinz Nangarhar hatte das US-Militär am Freitagabend (Ortszeit) zunächst nur angegeben, «einen Planer» des tödlichen Terroranschlags in Kabul vom Donnerstag getötet zu haben.

Nun gehe man davon aus, bei dem Vergeltungsschlag einen Planer und einen Unterstützer des Vorhabens getötet zu haben, hiess es. Es gebe nach bisherigen Erkenntnissen keine zivilen Opfer, sagte Taylor. Bei dem Anschlag vom Donnerstag am Flughafen in Kabul waren Dutzende Menschen - darunter auch 13 US-Soldaten - getötet worden.

Mehr zum Thema:

Islamischer Staat Flughafen Anschlag Staat