Der Kreuzfahrt-Anbieter Regent Seven Seas Cruises stellt in der Coronakrise ein neues Angebot vor. Darin enthalten sind Stornierungsoption und tiefe Anzahlung.
Regent Seven Seas Cruises
Ein Kreuzfahrtschiff. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Regent Seven Seas Cruises startet das Projekt «Return with Regent».
  • Damit reagiert das Kreuzfahrt-Unternehmen auf die Coronakrise.
  • Reisende sollen dabei von möglichen Stornierungen und tiefer Anzahlung profitieren können.

Regent Seven Seas Cruises hat mit «Return with Regent» ein Angebot lanciert, welches auf die Coronakrise eingeht. Der Kreuzfahrt-Anbieter aus den USA kommt Kunden, die nun Buchungen tätigen, stark entgegen.

Unter anderem gibt es eine Stornierungsoption. Bis 15 Tage vor der Reise können Touristen aus irgendwelchen Gründen das Spektakel absagen. Der ausgegebene Betrag wird ihnen dann als eine Art Gutschein für andere Angebote des Unternehmens vollständig zurückerstattet.

Wie es weiter heisst, muss im Rahmen dieses Angebots nur eine Anzahlung von 10 Prozent getätigt werden. «Return with Regent» gilt vorerst für vor Ende Juli 2020 getätigte Buchungen und Reisen, die bis und mit 2022 stattfinden.

Mehr zum Thema:

Gutschein