Kletterer, die in New York City zu Besuch sind, können bald ein besonderes Abenteuer bezwingen: Die Aussenwand eines Hochhauses mitten in der Stadt.
Bei der Eröffnung der Aussichtsplattform «The Edge» haben es Artisten vorgemacht. Nun können auch Besucher am Hochhaus «30 Hudson Yards» hinaufkraxeln. Foto: Christina Horsten/dpa/Archiv
Bei der Eröffnung der Aussichtsplattform «The Edge» haben es Artisten vorgemacht. Nun können auch Besucher am Hochhaus «30 Hudson Yards» hinaufkraxeln. Foto: Christina Horsten/dpa/Archiv - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer schon immer mal aussen an einem Wolkenkratzer hochklettern wollte, der kann das in New York bald machen.

Ab dem 9. November könnten Besucher ab 13 Jahren am Hochhaus «30 Hudson Yards» - mit Seilen, Helmen und weiterer Schutzausrüstung gesichert - über Stufen einen kleinen Teil der Aussenwand auf rund 390 Meter erklimmen, teilten die Betreiber mit.

Es handele sich um das höchste Outdoor-Kletter-Angebot an einem Gebäude weltweit. kosten umgerechnet rund 160 Euro. Der Wolkenkratzer bietet bereits seit 2020 die Aussichtsplattform «The Edge» an, von der aus Besucher einen Panorama-Blick über Manhattan haben.

Mehr zum Thema:

Euro