In den USA wurde erstmals eine afroamerikanische Richterin für den obersten Gerichtshof nominiert. Präsident Joe Biden wählte Ketanji Brown Jackson.
oberster gerichtshof der vereinigten staaten
Ketanji Brown Jackson hält eine Rede. Im Hintergrund steht US-Präsident Joe Biden. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • US-Präsident Joe Biden hat Ketanji Brown Jackson für den obersten Gerichtshof nominiert.
  • Damit wurde erstmals eine Afroamerikanerin für den begehrten Platz vorgeschlagen.
  • Die Wahl muss noch vom Senat bestätigt werden.

Ketanji Brown Jackson ist die erste afroamerikanische Richterin, die in den obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten berufen wird. Der US-Präsident Joe Biden hat die 51-jährige Richterin für den Posten nominiert. Ihre Nominierung muss zuerst aber noch vom Senat bestätigt werden.

oberster gerichtshof der vereinigten
Joe Biden gibt auf Twitter die Nomination für Ketanji Brown Jackson bekannt. - Twitter / @POTUS

Auf Twitter kündete der Präsident die Frau an, die seit Wochen als Spitzenkandidatin für den Gerichtshof gehandelt wird. «Sie ist eine der klügsten Juristinnen unserer Nation und wird eine aussergewöhnliche Richterin sein», schrieb Biden.

Konservative Mehrheit am Gerichtshof bleibt bestehen

Ketanji Brown Jackson studierte an der amerikanischen Elite-Universität Harvard und arbeitete als Rechtsanwältin. Die Richterinnen und Richter für den obersten Gerichtshof werden auf Lebenszeit nominiert. Deswegen ist ihre Auswahl ein sehr wichtiger und hart umkämpfter Prozess.

Donald Trump konnte während seiner Amtszeit drei Richter wählen. Aus diesem Grund wird auch mit Ketanji Brown Jackson eine republikanische Mehrheit bestehen bleiben. Sechs von neun Posten sind von Republikanern besetzt.

Mehr zum Thema:

Donald Trump Joe Biden Twitter Senat