In Brasilien ist eine 116-Jährige an einer Lungenentzündung gestorben. Zwei Frauen aus Japan und Frankreich sind noch älter.
Tod mit 116 Jahren
Drittälteste Frau der Welt ist mit 116 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. (Symbolbild). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die drittälteste Frau der Welt ist in Brasilien gestorben.
  • Am 21. Oktober hätte sie ihren 117. Geburtstag gefeiert.

Die drittälteste Frau der Welt ist im Alter von 116 Jahren gestorben. Wie lokale Medien am Sonntag berichteten, litt Francisca Celsa dos Santos an einer Lungenentzündung. Sie starb daran in der Stadt Fortaleza im brasilianischen Bundesstaat Ceara – 16 Tage vor ihrem 117. Geburtstag.

Zwei Frauen noch älter

Sie war der US-Forschungsgruppe für Gerontologie (GRG) zufolge am 21. Oktober 1904 geboren worden. Älter ist nur die Japanerin Kane Tanaka (118 Jahre und 281 Tage). Ebenfalls älter ist die Französin Lucile Randon (117 Jahre und 241 Tage).

«Sie war ein Synonym für Liebe, Lebenswillen, alles Gute, was man sich vorstellen kann». Dies sagte ihre Enkelin Fernanda Aliny Barroso Celsa laut der Zeitung «Folha de Sao Paulo». Sie konnte sich zuletzt nicht mehr bewegen und war seit einigen Jahren bettlägerig.

Mehr zum Thema:

Geburtstag Liebe