US-Präsident Joe Biden will heute unter anderem mit Kanada, Frankreich, Deutschland, der EU und Nato über die Ukraine-Krise telefonieren.
xinjiang
US-Präsident Joe Biden bei einer Ansprache. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • An einer grossen Telefonschalte werden heute mehrere westliche Verbündete beraten.
  • Thema wird die Ukraine-Krise sein.
  • Kanada, die USA, Grossbritannien, Deutschland, die EU und Nato werden teilnehmen.

Inmitten massiver Spannungen in der Ukraine-Krise will US-Präsident Joe Biden mit Verbündeten über das weitere Vorgehen beraten. Themen der Telefonschalte an diesem Freitagnachmittag (Ortszeit) sollten unter anderem die Aufstockung der russischen Truppen an der Grenze zur Ukraine und weitere diplomatische Bemühungen sein, hiess es aus dem Weissen Haus.

Neben Kanadas Premierminister Justin Trudeau sollen führende Politiker aus Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Polen und Rumänien an dem Gespräch teilnehmen, teilte Trudeaus Büro am Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Auch die Europäische Union und die Nato seien vertreten.

Der Westen ist angesichts des russischen Truppenaufmarschs im Grenzgebiet zur Ukraine äusserst besorgt. Befürchtet wird, dass die Verlegung Zehntausender Soldaten der Vorbereitung eines Kriegs dienen könnte. Russland weist das zurück.

Mehr zum Thema:

Europäische Union Justin Trudeau Joe Biden NATO EU