Eine Woche vor dem Nato-Gipfel Mitte Juni in Brüssel will US-Präsident Joe Biden am Montag den Generalsekretär des Bündnisses im Weissen Haus empfangen.
Die US-Flagge am Weissen Haus war nach dem Tod des Senators auf Halbmast gesetzt worden.
Die US-Flagge am Weissen Haus war nach dem Tod des Senators auf Halbmast gesetzt worden. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Joe Biden empfängt den Generalsekretär der NATO im weissen Haus.
  • Es soll über Russland, China und den Klimawandel gesprochen werden.

Eine Woche vor dem Nato-Gipfel Mitte Juni in Brüssel will US-Präsident Joe Biden am Montag den Generalsekretär des Bündnisses, Jens Stoltenberg, im Weissen Haus empfangen. Das kündigte Bidens Sprecherin, Jen Psaki, am Freitag in Washington an. Die Beiden wollten über das anstehende Gipfeltreffen und diverse Herausforderungen für die Nato reden - etwa über die Rolle von Russland und China oder Bedrohungen durch Cyber-Attacken und den Klimawandel.

Die Staats- und Regierungschefs der 30 Nato-Mitgliedstaaten kommen am 14.

Juni zu ihrem Gipfeltreffen in Brüssel zusammen. Bei der ersten Zusammenkunft mit dem neuen US-Präsidenten Biden soll es Entscheidungen zur Reforminitiative «Nato 2030» geben, die zum Beispiel auch den Vorschlag für eine Erhöhung der Gemeinschaftsausgaben umfasst. Darüber hinaus ist unter anderem geplant, die als aggressiv wahrgenommene Politik Russlands und die sicherheitspolitischen Konsequenzen des Aufstiegs Chinas zu thematisieren.

Mehr zum Thema:

Jens Stoltenberg Klimawandel Joe Biden NATO