An etlichen Orten in der Ostschweiz kam es an diesem Wochenende zu Polizeieinsätzen wegen alkoholisierten Autofahrern oder Fasnachtsgängern.
Alkoholtest bei einer Verkehrskontrolle (Symbolbild).
Alkoholtest bei einer Verkehrskontrolle (Symbolbild). - Keystone

Auch in Eschenbach (SG) ging es in der Nacht auf den Sonntag rund zu und her: Mehrere Personen mussten an einem Fasnachtsanlass wegen übermässigem Alkoholkonsum ins Spital gebracht werden. Weiter wies die Polizei mehrere aggressive junge Männer weg. Gegen zwei Betrunkene wurde wegen Sachbeschädigung Anzeige eingereicht.

Das Wichtigste in Kürze

  • In Engishofen (TG) und in Herisau (AR) wurden zwei alkoholisierten Autofahrern der Führerschein entzogen.
  • An einem Fasnachtsanlass in Eschenbach (SG) musste die Polizei gleich mehrere Betrunkene in Schach halten.

Viel zu tun für die Ostschweizer Polizeikorps wegen Wein, Bier, Schnaps und Co. In Engishofen (TG) wurde in der Nacht zum Sonntag kurz vor zwei Uhr ein alkoholisierter Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Nach der Atemalkoholprobe mit einem Wert von 0,58 mg/l (entspricht ca. 1,1 Promille) musste der Lenker seinen Führerschein abgeben.

Ein weiterer Unfall ereignete sich in Herisau (AR). Ein Auto kollidierte mit einem Baum und verursachte einen beträchtlichen Sachschaden. Der alkoholisierten Lenker blieb unverletzt. Der Führerausweis wurde ihm jedoch entzogen.F

Anzeige wegen Sachbeschädigung