Ein italienischer Freerider wurden am Sonntag in Ovronnaz VS von einem Schneebrett erfasst. Der 49-Jährige wurde als vermisst gemeldet und erst am Dienstag tot aufgefunden.
Ein Freerider starb unter einem Schneebrett in Ovronnaz VS. (Symbolbild)
Ein Freerider starb unter einem Schneebrett in Ovronnaz VS. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 49-jähriger Italiener wurde seit Sonntag in Ovronnaz VS vermisst.
  • Nun wurde er unter einem Schneebrett tot gefunden.

In den Tod gerissen: Im Wallis wurde am vergangen Sonntagabend ein Skifahrer als vermisst gemeldet. Das Auto des 49-jährigen Italieners wurde gemäss Communiqué der Walliser Kantonspolizei auf dem Parkplatz in Ovronnaz VS gefunden. Am Montag wurde in Region nach dem Mann gesucht, jedoch ohne Erfolg. Ein Helikopter des Kantonspolizei Zürich half anschliessend mit einem IMSI-Catcher-Gerät bei der Suche. Am späteren Nachmittag konnte das Smartphone des Skifahrers in einem Couloir am Ort «La Combe des Genevois» geortet werden.

In diesem Couloir konnten eine Skispur sowie ein Schneebrett entdeckt werden. Wegen des schlechten Wetters musste die Bergung gestoppt werden. Erst am Dienstag konnte der Vermisste von zwei Bergführern unter einer Schneedecke von mehr als einem 1,50 Meter leblos geborgen werden.