Der Skispringer Killian Peier (26) fliegt am Heimweltcup von Engelberg knapp am Podest vorbei und belegt den vierten Platz.
Killian Peier
Killian Peier belegt nach grosser Leistung den vierten Platz am Weltcup von Engelberg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Killian Peier (26) belegt den vierten Platz am Weltcup von Engelberg.
  • Nach dem ersten Durchgang stand der Waadtländer mit einem Bein auf dem Podest.
  • Den ersten Platz ergatterte sich der Deutsche Karl Geiger.

Am Samstagnachmittag leistete Killian Peier eine grosse Leistung am Weltcup von Engelberg. Der Skispringer fliegt knapp am Podest vorbei und belegt den undankbaren vierten Platz. Gegenüber dem SRF spricht der 26-Jährige von einer «bittersüssen Schokolade», die er zu verdauen habe.

Nichtsdestotrotz zeigt Peier mit dieser Leistung, dass er endlich wieder zurück im Sport ist. Vor einem Jahr hatte er sich ausgerechnet in Engelberg einen schlimmen Sturz zugezogen, der sein Kreuzband zerriss.

Killian Peier ist wieder zurück im Business

Umso schöner waren die heutigen Sprünge zu betrachten. Gleich im ersten Durchgang fliegt der Waadtländer 138,5 Meter weit. Zu diesem Zeitpunkt wäre Peier auf dem dritten Platz gewesen. Nur der Slowene Timi Zajc und der Deutsche Karl Geiger waren vor ihm.

Killian Peier ist sich seiner Fähigkeiten bewusst, um auf dem Podium zu landen. Dennoch ist er auch realistisch mit sich selber und sagt: «Das heisst aber nicht, dass es dazu kommt.»

Mehr zum Thema:

Schokolade SRF