Die Golden State Warriors befinden sich in den NBA-Playoffs auf bestem Weg, zum fünften Mal in Folge den Final zu erreichen. Sie haben drei «Matchbälle».
Golden State Warriors NBA
Die Golden State Warriors stehen in der NBA vor dem fünften Finaleinzug en suite. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Golden State Warriors feierten über die Portland Trail Blazers einen 110:99-Erfolg.
  • Der Titelverteidiger liegt im Conference-Final im Best-of-Seven bereits 3:0 in Führung.

Die Golden State Warriors stehen vor ihrem fünften Einzug in die NBA-Finals in Serie. Der Titelverteidiger aus Oakland feierte über die Portland Trail Blazers einen 110:99-Erfolg. Im Final der Western Conference liegen die Warriors in der Best-of-Seven-Serie bereits 3:0 in Führung.

Matchwinner für die «Dubs» war einmal mehr Stephen Curry. Der 31-Jährige verbuchte 36 Punkte sowie sechs Rebounds und drei Assists.

Wie bereits in Spiel 2 erwischte Portland den besseren Start. Zur Halbzeit führte der Gastgeber vor über 20'000 Zuschauern 66:53. Die Wende gelang den Golden State Warriors im dritten Viertel mit dem Skore von 29:13. Beim Stand von 78:77 gingen sie erstmals in Führung und bauten diesen Vorsprung kontinuierlich aus.

Der NBA-Champion der vergangenen zwei Jahre setzte sich erneut ohne seinen verletzten Superstar Kevin Durant durch. Ihm macht derzeit eine Wadenzerrung zu schaffen. Der 30-Jährige dürfte erst in der Finalserie ab dem 30. Mai zum Einsatz kommen - sofern seine Teamkollegen den vierten Sieg auch noch bewerkstelligen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

PlayoffsKevin DurantWestern Conference