Schock-Nachricht aus der Innerschweiz: Pirmin Reichmuth (25) hat sich am Dienstag das Kreuzband gerissen und fällt für den Rest der Saison aus.
Pirmin Reichmuth
Pirmin Reichmuth fällt mit einem Kreuzbandriss lange aus. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Pirmin Reichmuth hat zum vierten Mal in seiner Karriere einen Kreuzbandriss erlitten.
  • Der 25-jährige Zuger wird in den kommenden drei Wochen operiert.
  • Für Reichmuth ist die Schwing-Saison vorzeitig beendet.

Beim Training am Dienstag verletzt sich der Zuger Schwinger Pirmin Reichmuth schwer. Die bittere Diagnose: Kreuzband- und Aussenmeniskusriss sowie eine Zerrung des linken Aussenbandes. Der 25-Jährige fällt für die restliche Saison aus.

Für Reichmuth ist es bereits die vierte schwerwiegende Verletzung seiner Karriere. Zwischen 2014 und 2017 erlitt er drei Kreuzbandrisse im rechten Knie. Eine Operation soll laut dem Communiqué auf Reichmuths Webseite in den nächsten drei Wochen erfolgen.

«Ich bin sehr enttäuscht wegen dieser erneuten Knieverletzung, und es ist für mich nicht einfach zu akzeptieren, was passiert ist. Zumal ich mich noch nie so fit gefühlt habe wie in den vergangenen Wochen», wird der Zuger zitiert.