Erfreuliche Nachrichten bei den Kadetten Schaffhausen: Nach überstandener Chemotherapie steht Captain Dimitrij Küttel am Donnerstag wieder auf dem Spielfeld.
Dimitrij Küttel Kadetten Schaffhausen
Dimitrij Küttel (re.) im Einsatz für die Kadetten Schaffhausen im September 2020. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Handball-Star Dimitrij Küttel kehrt nach fast einem Jahr auf das Spielfeld zurück.
  • Der Kadetten-Captain gibt sein Comeback nach überstandener Chemotherapie.

Fast auf den Tag genau zehn Monate ist der bisher letzte Einsatz von Dimitrij Küttel (27) her. Am Donnerstag wird der Captain der Kadetten Schaffhausen im Heimspiel gegen GC Amicitia Zürich wieder auf dem Spielfeld stehen.

Zwischen dem Einsatz in der Europa League im November 2020 und dem Comeback am Donnerstag liegt ein langer Leidensweg. Krebsdiagnose, Chemotherapie, dann die lange Arbeit auf dem Weg zurück zum Spitzensport.

Nun ist er wieder da – auch wenn der Start ganz bewusst gemächlich erfolgen wird. «Ich will gut auf meinen Körper hören und nichts forcieren», sagt Küttel, bei dem die Vorfreude gross ist. «Es war eine lange und harte Zeit, unter welche ich nun einen Schlussstrich ziehen kann.»

Geschäftsführer David Graubner unterstützt den Captain der Kadetten Schaffhausen bei der Rückkehr. «Wir beginnen mit Kurzeinsätzen und schauen von Tag zu Tag, wie es Dimitrij geht. Wir haben einen breiten Kader, so dass wir ihm genügend Pausen geben können.»

Mehr zum Thema:

Europa League Nachrichten GC Kadetten Schaffhausen