Die Geschäftsleitung von GC erhält einen neuen Namen. Mike-David Burkhard steigt als Leiter des kommerziellen Bereichs bei den Hoppers ein.
Mike-David Burkhard GC
Mike-David Burkhard wird Leiter des kommerziellen Bereichs von GC. (Archivbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • GC ernennt Mike-David Burkhard zum neuen Leiter des kommerziellen Bereichs.
  • Zusammen mit Stephan Schwarz und Roland Gebhard bildet er die Geschäftsleitung.
  • Einen CEO wird es bei GC nicht geben.
Ad

Bei GC gibt es im kommerziellen Bereich einen Wechsel. Mike-David Burkhard übernimmt per sofort die Leitung, teilt der Club am Dienstag mit. Der Stadtzürcher folgt auf Andreas Schmocker, der drei Jahre für die Grasshoppers gearbeitet hat.

Bei Mike-David Burkhard handle es sich um einen «erfahrenen Fachmann». Er war zuletzt als Mitgründer von BWB International im Fussball- und Unterhaltungsbereich tätig und arbeitete unter anderem mit Lindt, Migros, Hyundai, Samsung und Olympic zusammen.

Zuvor hatte er den Posten des Leiters Kommunikation und PR beim italienischen Drittligisten Carrarese Calcio inne und war auch für die European Club Association (ECA) und den SSC Napoli tätig.

Kein CEO bei GC

«GC ist eine einzigartige Sportinstitution – er ist der Fussballclub meiner Kindheit und Jugend. Die langfristige Vision der Eigentümer und der Präsidentin begeistern mich und ich bin stolz, ein Teil des Vereins zu werden», wird Burkhard in der Mitteilung zitiert.

Die GC-Geschäftsleitung besteht neu aus Mike-David Burkhard (Director of Commercial), Stephan Schwarz (Sportchef) und Roland Gebhard (Director of Finance).

Schafft GC gegen Thun den Klassenerhalt?

Einen CEO wird der Rekordmeister nicht haben, wie es weiter heisst. Die Geschäftsleitung werde direkt an die Verwaltungsräte Stacy Johns, Larry Freedman und András Gurovits berichten.

Dabei werde sie eng begleitet von Stacy Johns, die Präsidentin des Verwaltungsrats bleibt. Sowohl die Geschäftsleitung als auch der Verwaltungsrat werden darüber hinaus weiterhin von Harald Gärtner unterstützt.

GC muss als Zweitletzter der Super League in die Barrage. Dort trifft man auf den FC Thun.

Super League - Relegation Group (17.06.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC Luzern Logo
38
13
15
10
47:53
49
2.
FC Basel Logo
38
13
15
10
45:52
49
3.
Yverdon Sport Logo
38
13
17
8
50:71
47
4.
Lausanne-Sport Logo
38
11
15
12
48:53
45
5.
Grasshopper Club Zürich Logo
38
10
20
8
41:49
38
6.
Stade-Lausanne-Ouchy Logo
38
7
23
8
40:77
29
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

VerwaltungsratSuper LeagueSSC NapoliHyundaiSamsungFC Thun Berner OberlandMigrosLindtGC