Nach dem Sieg gegen den FC Wil hat der FC Aarau gegen Vaduz eine Niederlage kassiert. Die Top 3 der Challenge League sind jetzt ausser Sichtweite.
Lausanne Yverdon FC Aarau
Der FC Aarau verlor seine Partie in der Challenge League. Derweil siegte der FC Lausanne gegen Spitzenreiter Yverdon. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Aarau entfernt sich nach einer Niederlage gegen Vaduz von den Aufstiegsplätzen.
  • An der Tabellenspitze rücken Yverdon, Lausanne und Wil weiter zusammen.

Nach dem starken Sieg in Wil hat der FC Aarau eine Heimniederlage gegen den FC Vaduz kassiert. Der Drittletzte der Tabelle gewann durch zwei Tore in der Schlussphase 2:0. Die Aarauer verharren damit im Mittelfeld der Tabelle. Die Aufstiegsplätze rücken in immer weitere Ferne.

Die Pleite ist umso bitterer, da die Top 3 enger zusammengerückt sind. Lausanne-Sport hat mit einem Sieg gegen Tabellenführer Yverdon den Sprung auf Platz 2 der Challenge League geschafft. Die Lausanner profitierten damit von der Niederlage des FC Wil in Schaffhausen.

Yverdon knapp Erster, FC Aarau verharrt im Mittelfeld

Das Team von Ludovic Magnin gewann zu Hause gegen Yverdon mit 2:0. Vor über 12'000 Zuschauern schossen Brighton Labeau und Aliou Balde die Tore zum Sieg des letztjährigen Absteigers. Für Labeau war es bereits der 19. Saisontreffer.

In der Tabelle bleibt Yverdon an der Spitze, hat aber nur noch einen Punkt Vorsprung auf Lausanne. Auf Platz 3 folgt der FC Wil. Der FC Aarau verharrt im Tabellen-Mittelfeld.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Ludovic MagninFC VaduzFC WilFC AarauChallenge League