Manchester City hat in dieser Saison die teuerste Startelf der Welt aufgestellt. In den zehn teuersten Aufstellungen sind auch zwei Schweizer vertreten.
akanji
Manuel Akanji steht mit Manchester City führt die Liste der teuersten Start-Aufstellungen an. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die teuerste Startelf hat Pep Guardiola bei Manchester City aufgestellt.
  • Premier-League-Clubs dominieren die teuersten zehn Aufstellungen dieser Saison.
  • Auch zwei Schweizer haben es in die wertvollsten Mannschaften weltweit geschafft.

Die zehn teuersten Fussballteams der Welt haben insgesamt einen Wert von über vier Milliarden Schweizer Franken. Auch zwei Schweizer haben es in die teuersten Startteams geschafft.

Angeführt wird die Liste vom englischen Meister Manchester City. Die «Cityzens» haben mit Manuel Akanji einen Schweizer Spieler unter Vertrag. Wie das «CIES Football Observatory» schreibt, hat die teuerste Elf von Pep Guardiola einen Wert von 630 Millionen Franken.

Premier-League-Teams dominieren Rangliste

Auch Granit Xhakas Arsenal gehört zu den teuersten Teams. 377 Millionen Franken kostet die beste Startelf der Gunners und landet damit auf dem sechsten Rang.

Schweizer Beteiligung gäbe es zwar auch bei Chelsea. Aber Dennis Zakaria gehört nicht zur teuersten Startaufstellung des Londoner Clubs. Die «Blues» landen mit einem Wert von 387 Millionen Franken knapp vor dem Stadtrivalen Arsenal auf dem fünften Rang.

man city
Manchester City mit dem Schweizer-Nati-Spieler Akanji (ganz rechts) ist die teuerste Mannschaft. Umgerechnet haben die Spieler einen Wert von rund 640 Millionen Franken.
psg
Auf Rang zwei folgt París Saint-Germain mit einem Wert von rund 500 Millionen Franken.
manchester united
Manchester United steht mit einem Wert von 470 Franken auf dem dritten Rang.
liverpool
Liverpool schafft es mit einem Wert von 400 Millionen Schweizer Franken auf den vierten Platz.
chelsea
Chelsea steht auf Rang fünf. Die «Blues»-Elf hat einen Wert von 387 Millionen Franken.
arsenal
Arsenal steht knapp hinter Chelsea auf Platz sechs. Das Team um Granit Xhaka hat einen Wert von 377 Millionen Franken.
real
Real Madrid steht auf Rang sieben: Die Mannschaft ist 364 Millionen Franken wert.
barcelona
Barcelona reiht sich knapp hinter Real Madrid auf Rang acht ein. 329 Millionen Franken kostet die beste Startelf der Blaugrana.
Mit Juventus kann sich auch ein Club aus der Serie A in die Top Ten einreihen. Die «Bianconeri» schaffen es mit 295 Millionen Franken auf den neunten Platz.
bayern
Auf dem zehnten Platz ist der FC Bayern München. 290 Millionen Franken kostet die teuerste Startelf des Rekordmeisters.

Unter den ersten sechs der Rangliste (siehe Bildstrecke) sind fünf Teams aus der Premier League. París Saint-Germain auf dem zweiten Platz ist eine Ausnahme. Erst dann folgen Real und Barcelona aus der spanischen Liga auf dem siebten und achten Platz.

Serie-A-Club Juventus belegt mit 295 Millionen Franken den neunten Platz, nur knapp vor Bayern München mit 290 Millionen Franken.

Mehr zum Thema:

Manchester CityBayern MünchenPremier LeaguePep GuardiolaManuel AkanjiJuventusFrankenArsenalLiga