Neunter Sieg im neunten Spiel für die Schweiz an der Curling-WM in Kanada. Das Team um Skip Silvana Tirinzoni gewinnt auch gegen die USA und Dänemark.
Swisscurling
Die Schweizer Curlerinnen haben an der WM bislang allen Grund zum Jubeln. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz steuert weiter in Richtung Titelverteidigung.
  • Der CC Aarau hat nach neun Partien neun Siege auf dem Konto.

Die Weltmeisterschaft der Frauen im kanadischen Prince George wird für die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni zum Siegeszug. Auch nach neun von zwölf Partien der Round Robin sind die Titelverteidigerinnen unbesiegt.

Nebenbei haben sich Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz vom CC Aarau vorzeitig für die K.o.-Phase der besten sechs Teams qualifiziert.

Sie werden nun darauf achten, dass sie die Round Robin unter den besten zwei abschliessen. Auf diese Weise können sie die Viertelfinals umgehen und direkt zu den Halbfinals antreten.

Am Donnerstag bezwangen die Schweizerinnen nacheinander die USA (Cory Christensen) 8:7 und Dänemark (Madeleine Dupont) 7:3.

Mehr zum Thema:

Silvana Tirinzoni Prince SWISSCURLING Association