Die Mission «Titel-Hattrick» läuft bisher wie geschmiert. Die Schweizer Curlerinnen gewinnen an der WM in Kanada auch das siebte Spiel in der Round Robin.
curler
Die Schweizer Curlerinnen (hier Skip Silvana Tirinzoni) sind an der WM in Kanada auf Kurs. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizer Curlerinnen gewinnen gegen Tschechien mit 10:3.
  • Um 22 Uhr treffen sie im achten Spiel der Round Robin auf die USA.

Nach dem 8:5-Sieg über Norwegen in Spiel 6 legen die Schweizer Curlerinnen am Mittwoch nach. An der WM in Prince George (CAN) holt die Schweiz gegen Tschechien den siebten Sieg im siebten Spiel. Damit bleibt das Team um Skip Silvana Tirinzoni an der Tabellenspitze.

Gegen Tschechien profitiert das Team von einem Dreierhaus im dritten End. Diesen Vorsprung lassen sie sich nicht mehr nehmen, gewinnen am Ende mit 10:3.

In der Round Robin absolvieren die Schweizerinnen zwölf Spiele, am Wochenende stehen die Halbfinals auf dem Programm.

Holen sich die Schweizerinnen den Titel-Hattrick?

Für Silvana Tirinzoni (Skip), Alina Pätz, Esther Neuenschwander, Melanie Barbezat und Carole Howald (Alternate) wäre es der Titel-Hattrick. Die beiden letzten Weltmeisterschaften konnte die Schweiz für sich entscheiden.

Zudem sind die sieben sieben Start-Siege ein Rekord. Noch nie seit der 1979 begonnenen WM-Geschichte, gelang einem Frauen-Team eine solche Serie ab Turnierstart.

Auch die Ersatzspielerin Carole Howald konnte sich eine Scheibe abschneiden. Die Langenthalerin spielte ab dem 6. End anstelle von Esther Neuenschwander auf der zweiten Position.

Schon um 22 Uhr (Schweizer Zeit) geht es heute im achten Spiel gegen die USA weiter.

Mehr zum Thema:

Silvana Tirinzoni Hattrick Prince SWISSCURLING Association