Pablo Brägger zeigt an der Heim-EM in Basel eine ansprechende Leistung. Für eine Medaille reicht es dem 28-Jährigen im Mehrkampf allerdings nicht.
Pablo Brägger
Pablo Brägger im Einsatz an der Kunstturn-EM in Basel. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz geht beim Mehrkampf-Final an der Kunstturn-EM leer aus.
  • Pablo Brägger klassiert sich auf Rang fünf.
  • Am Samstag geht es weiter mit den Gerätefinals.

Nikita Nagornyy ist neuer Mehrkampf-Europameister im Kunstturnen. Der Russe holt sich in Basel den Titel vor seinem Landsmann David Belyavisky. Bronze geht an den 17-jährigen Ukrainer Illia Kovtun.

Pablo Brägger
Pablo Brägger nach seiner Übung am Reck. - keystone

Für die Schweizer gibt es am Freitag keine Medaille. Pablo Brägger zeigt einen starken Wettkampf. Am Ende klassiert der Ostschweizer auf dem fünften Platz. Auf Rang drei fehlen ihm allerdings mehr als zwei Punkte.

Weniger gut läuft es Christian Baumann. Bereits zu Beginn muss der Aargauer einen Nuller verkraften. Am Ende wird es Rang 23.

Christian Baumann
Christian Baumann läuft es am Freitag nicht nach Wunsch. - keystone

Weiter geht es an der Kunstturn-EM in Basel schon morgen. Dann geht es bei den Frauen und Männern bei den Gerätefinals um Edelmetall.

Gewinnt die Schweiz am Wochenende eine Medaille an der Kunstturn-EM?

Mehr zum Thema:

Kunst Euro