Angesichts der Eskalation des Ukraine-Kriegs hat Kiew eine «sofortige» Sitzung des UN-Sicherheitsrats gefordert.
Der ukrainische Aussenminister Dmytro Kuleba
Der ukrainische Aussenminister Dmytro Kuleba - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Aussenminister Kuleba verlangt «konkrete Schritte» für Sicherheit seines Landes.

Es seien «dringende Massnahmen zur Deeskalation und konkrete Schritte» erforderlich, um die Sicherheit der Ukraine zu gewährleisten, schrieb Aussenminister Dmytro Kuleba im Auftrag von Präsident Wolodymyr Selenskyj am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Die Ukraine beruft sich bei ihrer Forderung auf Sicherheitsgarantien, die sie 1994 im Gegenzug für den Verzicht auf das aus der Sowjetunion stammende Atomwaffenarsenal auf ihrem Boden erhalten hatte. Das Budapester Memorandum war auch von Russland, den USA und Grossbritannien unterzeichnet worden - alle drei Mitglieder im UN-Sicherheitsrat.

Russland hat nach westlichen Angaben rund 150.000 Soldaten an den Grenzen zur Ukraine aufmarschieren lassen, was Befürchtungen vor einem Grossangriff auslöst. Der Kreml bestreitet jegliche Angriffspläne.

Mehr zum Thema:

Twitter Kreml